SPARK - die klassische Band - kommt im März

16.01.2017 09:42

Das ECHO-preisgekrönte Ensemble ist in der Kaleidoskop-Reihe zu erleben

 

Sie haben der Blockflöte ein neues Gewand verpasst, aus der Blockflöte gewissermaßen eine Rockflöte gemacht.

Inzwischen werden der "klassischen Band", zu der neben zwei Blockflöten noch Geige, Cello und Klavier gehören, eigene Werke auf denn Leib komponiert. So wie "Kiss of Fire" des niederländischen Komponisten Chiel Meijering.  Darin verleiht er in kurzen Charakterstücken der Liebe ein vielfarbig schillerndes Gesicht von zärtlicher Geborgenheit, Leidenschaft und Erotik bis zur fatalen Begierde, Eifersucht und Hass.
Den musikalischen Zündfunken für diesen feurigen Kuss liefert freilich SPARK selbst, diese großartige, mittlerweile ECHO-prämierte „klassische Band“, die mit überbordender Spielfreude, kraftvoller Energie und ultimativer Hingabe zwischen Stilen agiert und sich jedem Schubladendenken entzieht. Mit seinen frischen, wilden, unangepassten Klängen und Rhythmen hat Meijerings Liebesstudie genau den richtigen Tonfall für SPARK getroffen! Wir betten dieses Werk für SPARK und Orchester ind richtigen Klangfarben und steuern ein paar klassische Liebesstudien hinzu!

Wer SPARK noch nicht kennt, kann auf dem Video einen ersten Eindruck von ihrer Virtuosität gewinnen!

Bitte beachten Sie auch den Entdeckerabend am Mi, 22. März!

Rhapsody in school: SPARK besuchen gerne eine Schulklasse! Hier dürfen Sie sich melden.

Zurück

Konzept und Programmierung: Landsiedel | Müller | Flagmeyer