4. Sinfoniekonzert

05. Dezember 2016, 20:00 Uhr

Maurice Ravel, Pavane pour une infante défunte
Alberto Ginastera, Violoncellokonzert Nr. 2 op. 50        
Igor Strawinsky, Der Feuervogel. Suite (1945)

Claudio Bohórquez, Violoncello
Fawzi Haimor, Leitung


Alberto Ginastera verband die Musik seiner argentinischen Heimat mit moderner Kunstmusik, verstand sich aber dennoch keineswegs als Vertreter einer nationalen Musikauffassung. Sein 2. Cellokonzert, ein Spätwerk aus dem Jahr 1981, schrieb er im Auftrag des Teatro Colón in Buenos Aires und widmete es seiner Frau, einer Cellistin, die es uraufführte. Ginastera, der zu diesem Zeitpunkt schon in Genf lebte, nimmt darin Bezug auf das berühmte Cellosolo in Brahms‘ 2. Klavierkonzert, verarbeitet aber auch Material aus seiner eigenen Cellosonate. Nicht genug, erlingen  im großen Orchesterapparat aber auch argentinische Folklore, nächtliche Dschungelklänge und wilde Tanzrhythmen des Karnavalito.
Umrahmt wird das Werk von der sanften und innigen „Pavane für ein verstorbenes Kind“ von Maurice Ravel sowie von Strawinskys berühmter Feuervogel-Suite.

 

19 Uhr Konzerteinführung im kleinen Saal


Rhapsody in school: Claudio Bohórquez besucht gerne eine Schulklasse! Hier dürfen Sie sich melden.

Claudio Bohórquez Violoncello
Fawzi Haimor Leitung


Zurück

Konzept und Programmierung: Landsiedel | Müller | Flagmeyer