Fawzi Haimor

Designierter Chefdirigent

Fawzi Haimor wurde 1983 in Chicago geboren und wuchs im Mittleren Osten und im Raum San Francisco auf. Zugunsten seiner sich steil entwickelnden internationalen Karriere beendete er im letzten Jahr seinen Vertrag als Resident Conductor beim Pittsburgh Symphony Orchestra, wo er Konzerte mit großer programmatischer Bandbreite, u.a. Klassik, Pop und Education, dirigiert hatte und angesehene Dirigenten wie Manfred Honeck, Leonard Slatkin, Gianandrea Noseda, Rafael Frühbeck de Burgos und Jan Pascal Tortelier vertrat. Mit Beginn der Spielzeit 2017/18 wird er das Amt des Chefdirigenten der Württembergischen Philharmonie Reutlingen übernehmen.
In den letzten Jahren debütierte Fawzi Haimor erfolgreich beim Orchestre de Chambre de Paris, NDR Radiophilharmonie Hannover, WDR Funkhausorchester, BBC Philharmonic Orchestra, Orquesta Sinfonica do Porto, Oulu Sinfonia, Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi, Qatar Philharmonic, Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Kyoto Symphony, The Florida Orchestra und Indianapolis Symphony.
Höhepunkte der Saison 2016/17 waren u.a. sein Debüt beim New Zealand Symphony Orchestra und bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen sowie Konzerte mit dem Louisiana Philharmonic Orchestra und dem New West Symphony Orchestra. Wiedereinladungen führen ihn zur New Mexico Philharmonic, und dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg.
Fawzi Haimors Repertoire umfasst u.a. Werke der deutschen Spätromantik sowie russische und amerikanische Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts. Er ist außerdem ein engagierter Verfechter zeitgenössischer Musik und dirigierte Uraufführungen von Komponisten wie Kevin Puts, Bela Fleck, Mohammed Fairouz und Avner Dorman. Mit eloquenten Moderationen vom Dirigentenpult führt er auch unerfahrenes Publikum spannend und unterhaltsam an klassisches Repertoire heran.
Fawzi Haimor absolvierte zunächst ein Violinstudium an der Jacobs School of Music der Indiana University. Dort studierte er auch Dirigieren, u.a. bei David Effron und Arthur Fagen. Nach Bachelor-Abschlüssen in Musik und Neurobiologie erwarb er Masterabschlüsse als Dirigent an der University of California-Davis und an der Indiana University. Als Assistant Conductor des Alabama Symphony Orchestras gründete er das Alabama Symphony Jugendorchester und war dessen erster musikalischer Leiter.



Downloadmaterial finden Sie hier.




17.09.2017
Spielzeit-Auftakt (Leitung)
23.09.2017
Mittendrin! (Leitung)
15.01.2018
Neujahrskonzert (Leitung)
29.01.2018
4. Sinfoniekonzert (Leitung)
07.05.2018
8. Sinfoniekonzert (Leitung)


Zurück

Konzept und Programmierung: Landsiedel | Müller | Flagmeyer