Die Württembergische Philharmonie verwendet Cookies wie auch die meisten anderen Seiten. Wir tun dies, um Ihren Besuch bei uns so perfekt wie möglich zu machen. Klicken Sie auf unsere Datenschutzerklärung, um mehr über Cookies zu erfahren und wie man sie anpassen kann.

Ich erkläre mich mit der Verwendung von Cookies einverstanden:   

 

1. Sinfoniekonzert

17. September 2018, 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung vom Freundeskreis Württembergische Philharmonie Reutlingen e.V.

Bernd Alois Zimmermann, Sinfonie in einem Satz (2. Fassung)
Wolfgang Amadeus Mozart, Violinkonzert A-Dur KV 219
Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Lena Neudauer Violine
Fawzi Haimor Leitung

Nach dem 2. Weltkrieg dürstete die Generation um Bernd Alois Zimmermann,  deren künstlerische Entwicklung durch  den Krieg unterbrochen worden war, nach einem Neuanfang. Seine Sinfonie entfaltet  ein organisches Gefüge „in großen Bögen von apokalyptischer Bedrohung zu meditativer Versenkung schwingend“. Anknüpfungspunkte fand er bei Gustav Mahler, dem das Sinfonien-Komponieren „mit allen Mitteln der vorhandenen Technik eine Welt aufbauen“ bedeutete.  Lena Neudauer gewann 15-jährig spektakulär  den Leopold-Mozart-Wettbewerb in Augsburg und auch fast alle Sonderpreise. Dann entschied sie sich gegen eine „Wunderkind“-Karriere, entwickelte sich zu einer reifen Künstlerin und lehrt heute als Professorin in Saarbrücken.  

Rhapsody in School: Lena Neudauer besucht gerne eine Schulklasse!

19 Uhr Konzerteinführung im Kleinen Saal der Stadthalle.

Lena Neudauer Violine
Fawzi Haimor Leitung


Zurück

Konzept und Programmierung: Landsiedel | Müller | Flagmeyer