Die Württembergische Philharmonie verwendet Cookies wie auch die meisten anderen Seiten. Wir tun dies, um Ihren Besuch bei uns so perfekt wie möglich zu machen. Klicken Sie auf unsere Datenschutzerklärung, um mehr über Cookies zu erfahren und wie man sie anpassen kann.

Ich erkläre mich mit der Verwendung von Cookies einverstanden:   

 

40 Jahre Landesjugendchor

03. November 2019, 18:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Baden-Württemberg-Stiftung 

Giuseppe Verdi, Messa da Requiem

Natalie Karl, Sopran
Silke Marchfeld, Alt
Milen Bozkhov, Tenor
Magnus Piontek, Bass
Landesjugendchor Baden-Württemberg (Einstudierung Denis Rouger)
Richard Wien, Leitung


Der Landesjugendchor, kurz LJC, ist seit 40 Jahren ein wahres Juwel der Chorlandschaft in Baden-Württemberg. Hier sammeln sich nicht nur ungefähr 70 junge, bestens ausgebildete Stimmen, sondern auch jugendlicher Esprit, Motivation, Leidenschaft und Temperament. Für das Jubiläumsprogramm wird der Chor mit Ehemaligen auf eine gute Hundertschaft aufgestockt, so dass „Verdis größte Oper“, wie George Bernhard Shaw das eindrucksvolle Requiem aus der Feder Giuseppe Verdis bezeichnete, in der ihm angemessenen Klanggewalt strahlen kann. Mit seiner Messa da Requiem verbeugte sich der italienische Meister 1874 vor dem ein Jahr zuvor verstorbenen italienischen Romancier Alessandro Manzoni, der wie Verdi selbst eine intellektuelle Galionsfigur für das Risorgimento, die italienische Einigungsbewegung, war.



Zurück

Konzept und Programmierung: Landsiedel | Müller | Flagmeyer