Die Württembergische Philharmonie verwendet Cookies wie auch die meisten anderen Seiten. Wir tun dies, um Ihren Besuch bei uns so perfekt wie möglich zu machen. Klicken Sie auf unsere Datenschutzerklärung, um mehr über Cookies zu erfahren und wie man sie anpassen kann.

Ich erkläre mich mit der Verwendung von Cookies einverstanden:   

 

7. Sinfoniekonzert

08. April 2019, 20:00 Uhr

Pascal Rogé (Foto: Nick Granito)
Pascal Rogé (Foto: Nick Granito)

Nikolai Rimski-Korsakow, Suite aus Der goldene Hahn
Maurice Ravel, Konzert für die linke Hand D-Dur
Sergei Prokofjew, Sinfonie Nr. 7 cis-Moll op. 131

Pascal Rogé, Klavier
Fawzi Haimor, Leitung

Nachdem der Pianist Paul Wittgenstein im ersten Weltkrieg einen Arm verloren hatte, setzte er seine Karriere mit der linken Hand fort und beauftragte zeitgenössische Komponisten zu entsprechenden Werken. Das mitreißendste Konzert für ihn schuf 1929 Maurice Ravel. Es ist nun zu erleben mit Pascal Rogé, der weltweit einen herausragenden Ruf als Spezialist für französische Klaviermusik genießt und mit seinen zahlreichen Einspielungen namhafte Preise gewonnen hat. Der Reutlinger General-Anzeiger bescheinigte ihm bei seinem WPR-Debüt 2014 „die vielleicht zärtlichsten Fingerspitzen, die das Pianistengewerbe auf dem alten Kontinent aufzubieten hat.“


19 Uhr Konzerteinführung im kleinen Saal

Pascal Rogé Klavier
Fawzi Haimor Leitung


Zurück

Konzept und Programmierung: Landsiedel | Müller | Flagmeyer