Sie sind hier:

3. Sinfoniekonzert

Reutlingen, Stadthalle

© Marco Borggreve

3. Sinfoniekonzert

Reutlingen, Stadthalle

Sergei Rachmaninow, Cinq Études-tableaux
Bernhard Henrick Crusell, Concertino B-Dur für Fagott und Orchester
Pietro Mascagni, Intermezzo sinfonico ( aus Amica)
Nino Rota, Sinfonia sopra una canzone d'amore

Theo Plath, Fagott
Andrea Sanguineti, Leitung

Ein hochvirtuoses Fagottkonzert umzingelt von filmreifen Klanggemälden: Nachdem ihm Sergei Rachmaninow persönlich seine Gedanken zu ein paar seiner »Bilder-Etüden« für Klavier verraten hatte, übertrug der große italienische Instrumentationskünstler Ottorino Respighi fünf davon auf Orchester: Wer hätte gedacht, dass sich hinter dem spröden Begriff Etüde sogar das Rotkäppchen versteckt? Die Musik des Opernkomponisten Pietro Mascagni ist so suggestiv, dass einiges davon den Weg auf die Kinoleinwand fand. Und der Mailänder Nino Rota, weltbekannt durch die Musik zu Filmen von Federico Fellini, betrachtete Filmmusik nicht als zweitklassig: Themen aus der »Sinfonie über ein Liebeslied« finden sich in zwei seiner berühmtesten Soundtracks: Echo der Liebe (Henry Cass) und Der Leopard (Luchino Visconti).

19 Uhr Konzerteinführung im Kleinen Saal.

Bewirtung vor dem Konzert und in der Pause. Bei Grauer Gastro, Telefonnummer 07121/138 45 10, oder hier unter Pausenverpflegung Stadthalle, können Sie vorbestellen.

Zurück