Sie sind hier:

Karneval des tiefen Blechs

Reutlingen, Studio der WPR

Werke von Brian Lynn, Enrique Crespo, John Stevens, Vince Grassi 

Jürgen Jubl, Phillip Werthner, Christof Schmidt, Sebastian Volk, Posaune, Euphonium
Jernej Oberzan, Tuba

Wenn Posaunen und Tuba im Orchester ihre Instrumenten ansetzen, erwarten wir tiefe und vor allem laute Töne. Doch das schwere Blech kann auch anders: Für ihre Matinée haben unsere tiefen Blechbläser von "WPR Low Brass" einige Überraschungen vorbereitet. Wer hätte gedacht, dass sich vier Posaunisten und ein Tubist an Camille Saint-Saens' "Karneval der Tiere" wagen? So vielfältig und überraschend die Tierwelt ist, so flexibel und filigran wird in der Version von WPR Low Brass auch die Klangwelt des tiefen Blechs auf den Kopf gestellt. Darüber hinaus wartet das Ensemble mit spannenden Originalwerken für fünf tiefe Blechbläser auf - u.a. mit der an Anton Bruckner angelehnten "Etüde für das tiefe Blech" von Enrique Crespo oder der knackigen Fanfare "First Shout" des Engländers Brian Lynn.

Zurück